Lade Qualifizierungen
Diese Qualifizierung hat bereits stattgefunden.

Qualifizierungs-Themen

  • Überblick über die Programmfunktionen
  • Einführung in die Fallerfassung
  • Besonderheiten der Leistungsgewährung nach Kapitel 5-9 SGB XII
  • Auszahlung von Leistungen
  • Andere Fallkonstellationen und Funktionen

Ziel:

Die Teilnehmer optimieren ihre Kenntnisse in der Anwendung von OPEN/PROSOZ

Voraussetzungen:

Fachkenntnisse und Rechtsgrundlagen im SGB XII

Inhalte:

Überblick über die Programmfunktionen

  • Wer sind die Teilnehmer? Was ist das Qualifizierungsziel?
  • Wie stellen sich die Benutzeroberfläche, die Programmstruktur und die Softwarelogik dar?
  • Welche Programmfunktionen gibt es (als Überblick)?
  • Wie meldet sich der Anwender in OPEN/PROSOZ an?

Einführung in die Fallerfassung anhand eines Grundsicherungsfalls

  • Wie werden die Grunddaten (Konfiguration) und die Personendaten eingegeben?
  • Wie werden Bedarfssachverhalte eingegeben?
  • Wie wird das Einkommen eingegeben?
  • Wie wirken Plausibilitätsprüfungen und welche unterschiedlichen Arten gibt es?
  • Wie sieht die Zahlbarmachung in der Grundfunktion im Einzelfall aus?
  • Wie wird ein Bescheid erstellt? Was ist die Dokumentenverwaltung?

Erweiterung der Fallerfassung für Leistungen nach Kapitel 5-9 SGB XII
(je nach gewünschtem Schwerpunkt z.B. anhand eines stationären Pflegefalls)

  • Auswahl von Leistungen aus dem Leistungskatalog
  • Anrechnung von Leistungen der Pflegekasse
  • Was ist ein Einkommenssatz und wie wird dieser im Programm umgesetzt?
  • Erfassung von Barbetrag und anderen ergänzenden Leistungen
  • Umsetzung des Brutto- und Nettoprinzips für die Auszahlung der Leistungen

Auszahlung von Leistungen

  • Was sind Prüfauftrag, Prüflauf und globale Zahlbarmachung?
  • Welche Buchungsarten gibt es in OPEN/PROSOZ?

Andere Fallkonstellationen, nach Bedarf zum Beispiel:

  • Wie wird ein stationärer Pflegefall erfasst?
  • Wie wird ein Fall mit Wohnheim und Werkstatt als Eingliederungsfall eingegeben?
  • Wie wird ein Fall mit teilstationären Hilfen angelegt?
  • Wie wird ein ambulanter Pflegefall eingegeben?
  • Wie wird ein ambulanter Eingliederungsfall eingegeben?
  • Wie wird ein Fall des Landesblindengeldes einschließlich Blindenhilfe eingegeben?

Weitere Funktionen

  • Welche Änderungen ergeben sich, wenn ein Fall mitten im Monat beginnt?
  • Wie werden Änderungen an den Falldaten eingegeben?
  • Wo wird ein Betreuer/Bevollmächtigter eingegeben?
  • Wie werden Abwesenheiten in Einrichtungen dargestellt?
  • Wo wird ein Wechsel der Pflegestufen vorgenommen?
  • Wie stellt sich ein Wechsel der Pflegeeinrichtung dar?
  • Wie wird ein Fall beendet?
  • Was ist ein Einkommenseinsatz und wie wird dieser im Programm umgesetzt?

Nichtinhalte:

  • Themenschwerpunkte aus der Vertiefungsqualifizierung

WissensWerte:

  • Die Teilnehmer beherrschen die Berechnung des Falles und können die Bedarfe fristgerecht an unterschiedliche Zahlungsempfänger anweisen.

Bemerkungen:

  • Beratende Reflexion des Themas
  • Ausführliche Übungen zu den Themengebieten/ Klärung offener Fragen
  • Kollegialer Austausch zu Prozessfragestellungen in der Praxis
Anmelden
Drucken