PROSOZ 14plus: Online-Training intense: Die Jugendhilfestatistiken mit PROSOZ 14plus

  • Termin: 06.12.2019, 10:00 - 12:00 Uhr
  • Ort: Anderer Ort
  • Kosten: 190,-€ pro Session/ Teilnehmer zzgl. MwSt.
Zielgruppe:

Fachadministratoren und interessierte Sachbearbeiter.


Qualifizierungs-Themen
  • Prüfung und Übergabe der Statistiken 1 (HzE), 1.7 (Inobhutnahme) und 1.8 (Gefährdungsmeldung)
  • Umgang mit Rückläufern der statistischen Landesämter
  • Ausblick auf die Änderungen zur Statistik im Berichtsjahr 2017
Ziel:

Die Teilnehmer kennen die Grundlagen zur Statistik, wie die verschiedenen Übergaben funktionieren und wie man mit Rückläufern der statistischen Landesämter umgeht. Im Optimalfall werden die Rückläufer durch das neu gewonnene Wissen minimiert.

Voraussetzung:

Grundkenntnisse in der Administration der Statistiken

Inhalte:
Prüfung und Übergabe der Statistiken 1 (HzE), 1.7 (Inobhutnahme) und 1.8 (Gefährdungsmeldung)
  • Wie sind die einzelnen Statistiken aufgebaut, wie werden sie geprüft und was ist bei der Übergabe zu beachten?
Umgang mit Rückläufern der statistischen Landesämter
  • Wenn Bögen korrigiert werden müssen,  wird vermittelt, wie hier bei den einzelnen Bögen vorzugehen ist.
Ausblick auf die Änderungen zur Statistik im Berichtsjahr 2017
Nichtinhalte:  
  • Einführung in die fachlichen Fragen der Statistikbögen
  • Informationen zum korrekten Ausfüllen der Statistikbögen
  • UVG Statistik
  • Regionale Statistiken (ISM, JUBB)
WissensWerte:
  • Die Teilnehmer sind vertraut mit den Schritten zur Prüfung und Übergabe der benannten Statistiken. Dies verhilft im optimalen Verlauf zu weniger Rückläufern seitens der statistischen Landesämter. Der Umgang mit diesen Rückläufern ist geübt und führt zu kurzen Reaktionszeiten in den Verwaltungen.
Bemerkungen:
  • Je nach Bedarf und verfügbarer Zeit werden weitere Punkte aus dem Tätigkeitsbereich der Fachadministratoren aufgegriffen.
  • Kollegialer Austausch zu Prozessfragestellungen in der Praxis
  • Beratende Reflexion zum Thema
  • Diskussion und Erörterung offener Fragen

Was ist eine Fastviewer-Session?

  • Fastviewer ist eine Kommunikationssoftware, mit der die PROSOZ Akademie Online-Trainings durchführt.
    Von Ihrem Arbeitsplatz aus können Sie den Erläuterungen des Trainers per Bildschirm und Telefon folgen.
    Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, im Dialog mit dem Trainer und anderen Teilnehmern Ihre Fragen zu stellen und sich fachlich auszutauschen.

    Dieses Format eignet sich für Sessions mit bis zu 5 Teilnehmern.

    Wir bieten Ihnen hier besondere fachliche Themen an, die Sie tagtäglich in Ihrer Arbeit ausführen werden. Aufgrund der Konzentration auf dieses eine Thema gelingt der Wissenstransfer innerhalb der kurzen Zeit mit einer Fastviewersession.

Wie melde ich mich an? 

  • Gehen Sie auf unsere Homepage www.prosoz-akademie.de
    Dort suchen Sie das / die Qualifizierungsthema/en aus und melden sich an.
    In Ihrer Bestätigung erhalten Sie weitere Infos, um sich pünktlich und stressfrei in die Fastviewer-Session einzuwählen.

Auf welcher Datenbank wird gearbeitet? 

  • Da bei den Fastviewer-Sessions Teilnehmer aus verschiedenen Verwaltungen mitarbeiten, ist es leider nicht möglich während der Session auf Ihre Datenbank zurückzugreifen. Sie können sich jedoch mit einem Link, den wir Ihnen im Vorfeld zuschicken, auf den Rechner des Trainers schalten. Ausreichend Raum für individuelle Fragen ist jederzeit gegeben.

Kann mein Kollege auch zuhören? 

  • Hier gibt es 2 Möglichkeiten. Will sich Ihr Kollege aktiv mit in die Diskussion einbringen und Fragen stellen, muss er sich kostenpflichtig zur Session anmelden. Will er an Ihrem Rechner nur als Zuhörer teilnehmen, so ist dies kein Problem. Die Teilnahme ist für Ihren Kollegen dann kostenlos.

Gern informieren wir Sie auch vorab telefonisch oder per Mail über die Fastviewer-Nutzung und testen auf Wunsch auch Ihre technischen Zugangsvoraussetzungen.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Niko Fleischer

Kundenservice Soziale Sicherung

Tel.: (0 23 66) 188 – 424
E-Mail schreiben